Ich hab’s mal versucht Mascha nachzumachen – Mascha Kaléko!


Ist es zu früh, ein Weihnachtslied zu singen
Oder zu spät – erst heute damit zu beginnen
So wenig winterlich sieht es da draußen aus

Kein Schnee, nur Regen in den Zweigen
Die Melodien klingen nicht nach heil’gen Weisen
Das Radio dröhnt, wie immer, – düdelüm

Mit Kerzen und den Weihnachtsplätzchen
Versuche ich in Stimmungen zu kommen
Doch bin ich noch zu sehr benommen
Von allen Dingen, die mir wichtig sind

Die Zeit, die sel’ge, heilige wird uns erreichen
Mit ihrem Weihnachtszauber und dem Lichterschein
Ich denke – wir lassen uns erweichen
Und lassen sie schlussendlich zu uns rein

©Petra Ulbrich

Advertisements